Der geführte, achtsame Prozess ermöglicht das Entdecken und Erwecken von eigenem Potenzial. 
Diese eröffnen ein sowohl als auch, bedeutet Selbstvertrauen und wirkungsvolle Ergebnisse. 

Atemtherapie

image-8644217-02E83742.jpg
Ganzheitlich-Integrative Atemtherapie fördert die Wahrnehmung und Präsenz im eigenen Körper und ist damit eine Grundlage für die Gesundheit. Der Atem ist untrennbar auch mit unseren Emotionen und unseren Gedanken verbunden und nimmt somit unmittelbar Einfluss auf unser Befinden. Viele seelische Belastungen wie z.B. Sorgen, Trauer und Angst führen zu einer meist oberflächlichen Atmung. 

Die Atemtherapie ermöglicht die Balance zwischen Aktivität und Regeneration wahrzunehmen sowie eigene Ressourcen zu pflegen und zu nutzen. 

Mit methodenspezifischen, körperzentrierten Mitteln von Berührungs- Bewegungs- Atem- und Energiearbeit, verbunden mit dem Gespräch, vermag diese Komplementär-therapeutische Methode die Selbstregulations-fähigkeit wesentlich zu beeinflussen. Werden Beeinträchtigungen des Wohlbefindens, welche auf ein Ungleichgewicht und eine Störung der Selbstregulation hinweisen, frühzeitig beachtet und bearbeitet, kann damit auch schweren Erkrankungen vorgebeugt werden. 

Weiterführende Informationen finden Sie im Flyer "Atemtherapie" und unter "Aktuell" 
Datei

Flyer - Atemtherapie Vorgehen - Ziel - Indikation

Datei herunterladen

Atemschulung Buteyko

image-8775290-53009784.jpg
Die Atemschulung nach Buteyko ermöglicht das lernen von Atemübungen, die Häufigkeit und Schwere nachfolgender Symptome reduzieren können: 

  • Angstzustände/Panikattacken
  • Stressbedingte Spannungszustände
  • Stressbedingte Atemprobleme
  • Paradoxe Zwerchfellatmung
  • Hyperventilation
  • Schnarchen und Schlafapnoe
  • Asthma, chron. Husten, Bronchitis
  • Mundatmung
  • Herz-Kreislaufprobleme, Bluthochdruck
  • Heuschnupfen
  • Sinusitis
Bei weiteren Fragen, die Ihr Wohlergehen durch die Anwendung der Buteyko-Methode selbst betreffen, lesen Sie weitere Informationen im Flyer oder kontaktieren Sie mich. 

Datei

Artikel in der Zeitschrift des Schweizerischen Atemfachverbandes zu Buteyko

Datei herunterladen
Datei

Flyer - Buteyko - Ziel - Indikation

Datei herunterladen

R.E.S.E.T

image-8775452-02E99126.jpg
Mit der R.E.S.E.T. Methode, der energetischen Kiefermuskelentspannung nach Philip Rafferty, werden die Kiefermuskeln sanft in ihren ursprünglichen Zustand zurückgeführt.

Die kleinste Verspannung in den Kiefermuskeln (verursacht z.B. durch Stress, einen Unfall oder nach Behandlungen beim Zahnarzt) kann die normale ausgeglichene Position des Kiefer-gelenks verändern. Bei R.E.S.E.T. werden die Muskeln, Nerven und Bänder im Kiefer sanft in ihren ursprünglichen Zustand zurückgeführt. 

R.E.S.E.T. wirkt ausgleichend auf die Hydration, das Nervensystem, die Muskeln, Drüsen, Organe und die gesamte Körperstruktur. Der gesamte Stoffwechsel wird positiv beeinflusst. Die angenehme Wirkung von R.E.S.E.T. ist weitreichend und schon nach der ersten Anwendung zu spüren. Es optimiert die Selbstheilungskräfte und führt zu grundlegenden Verbesserungen im gesamten Körpersystem.

In solchen Fällen hat R.E.S.E.T. bereits geholfen:

  • Kiefergeräusch
  • Zähne zusammenbeissen
  • Zähneknirschen, Kaubeschwerden
  • Unfähigkeit, nach Zahnbehandlung den Mund weit zu öffnen
  • Schmerzen sowie Verspannungen im Rücken-, Schulter-, Nacken- sowie Beckenbereich
  • Kopfschmerzen
  • Verdauungsprobleme
  • stark nachlassendes Gehör
  • Tinnitus
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Sehstörungen
  • chronische Müdigkeit
Die Einflüsse des Kiefergelenks auf sämtliche Köperfunktionen sind aussergewöhnlich stark.

Empfohlen: 2 bis 3 Sitzungen. 

Bachblütentherapie

image-8775449-02E98546.jpg
Finden Sie Ihr emotionales Gleichgewicht
Bachblüten wirken hervorragend bei psychischen Disharmonien. Ob es um Selbstvertrauen, Mut, Umgang mit einer herausfordernden Lebenssituation, Offenheit für Neues oder eine positivere Grundeinstellung geht - die Bachblüten unterstützen Sie darin, Ihr emotionales Gleichgewicht wieder zu finden. Bachblüten eignen sich auch hervorragend zur Unterstützung einer gesunden Entwicklung von Kindern. 

Dr. Eduard Bach fand für jeden Seelenzustand eine Blüte, die geeignet ist, eine Harmoniserung zu bewirken. 

So lassen sich die 38 Bachblüten in 7 Gruppen einteilen: 
  1. Angst und Ängstlichkeit
  2. Unsicherheit
  3. Mangelndes Interesse
  4. Einsamkeit
  5. Empfindlichkeit durch äussere Reize
  6. Mutlosigkeit, Kummer und Verzweiflung
  7. Übermässige Autorität, Zuwendung, Fürsorge
Bach war davon überzeugt, dass die eigentliche Ursache einer jeden Krankheit in der seelischen, spirituellen oder emotionalen Shäre zu finden ist und schon lange vor Ausbruch der körperlichen Symptome existiert. 

Nach Überzeugung von Dr. Bach, gehen jeder Krankheit negative Gemütszustände voraus. Die Krankheit bzw. das Krankheitssymptom will uns darauf hinweisen, dass Fehlhaltungen und/oder Konflikte auf unserer seelischen Ebene existieren. 
Die harmonisierenden Informationen der Blütenessenzen können uns helfen, diese inneren Konflikte selbst anzugehen und zu lösen. 
Datei

Flyer - Blütentherapie

Datei herunterladen